Massage
(nach Breuss- u. Schröpfkopfmassage)

Bei der Breuss-Massage wird die Wirbelsäule durch sanfte Griffe gedehnt, sodass die Bandscheiben wieder ausreichend Platz haben und gut mit Flüssigkeit versorgt werden. Das hierfür verwendete Johanniskraut-Öl lockert die Muskeln und entspannt den gesamten Rücken.  Mit Hilfe eines speziellen Papiers wird das Gewebe energetisiert, was die Entspannung weiter vertieft. Die Breuss-Massage wird vorwiegend in Verbindung mit der Dynamischen Wirbelsäulen- bzw. Dorn-Therapie angewendet.

Bei der Schröpfkopf-Massage wird die Durchblutung des Gewebes deutlich verbessert, wodurch Ablagerungen  gelöst und ausgeleitet werden. Muskelverhärtungen können sich lösen und es kann ein Gefühl entstehen,  von einer Last befreit worden zu sein. Die Schröpfkopf-Massage wird vorwiegend in Verbindung mit der Dynamischen Wirbelsäulen- bzw. Dorn-Therapie angewendet.